Login-Funktion prüft nur UserID?

Fragen und Hinweise zur ActiveX- bzw. .Net-Programmierschnittstelle
Antworten
norbi
Beiträge: 51
Registriert: Do 13. Mai 2010, 14:18

Login-Funktion prüft nur UserID?

Beitrag von norbi »

Hallo Alf,
mache jetzt gerade unter VBA meine ersten Schritte mit dieser Schnittstelle und stelle fest, dass die Funktion mBanCo.User.Login(UserID, UserName) immer WAHR ergibt, wenn nur UserID = 1 ist. Als UserName kann ich dann angeben was ich will, ohne dass das Ergebnis FALSCH würde.
Soll das so sein? Warum dann überhaupt das notwendige Argument UserName? mBanco.User.UserName gibt jedenfalls immer den richtigen User-Namen aus.
Mit freundlichem Gruß
Norbi
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
Beiträge: 10736
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Beitrag von ALF »

Hallo,

Zitat aus der Doku:

Wird Login() mit UserID = 0 bzw. einem nicht existierenden UserName aufgerufen, dann
wird das Login-Fenster von ALF-BanCo angezeigt und der Anwender kann einen Benutzer
auswählen und ein Passwort eingeben.
Läuft ALF-BanCo mit eingeloggtem Benutzer, dann wird in diesem Fall dieser Benutzer
auch für die ActiveX-Schnittstelle eingeloggt.
Wird eine existierende UserID oder UserName angegeben, dann wird dieser ausgewählt
und der Anwender kann ggf. noch das Passwort eingeben.


D.h. Sie haben einen Benutzer mit UserID=1, deshalb wird dieser ausgewählt und dessen Name zurückgeliefert.

Die komplette pdf-Doku finden Sie hier:
http://www.alf-banco.de/Allgemein/Activ ... telle.html

MfG
ALF
Antworten