Kreditkarte "DKB Cash" mit HBCI mit Chipkarte

Allgemeine Fragen zu HBCI

Kreditkarte "DKB Cash" mit HBCI mit Chipkarte

Beitragvon mischa2 » Mi 11. Feb 2009, 20:52

Die Deutsche Kreditbank (DKB) vertreibt die Kreditkarte „DKB Cash“.
Hierbei handelt es sich um ein Kartenduo: Ein Girokonto und eine VISA-Karte.

Theorethisch lassen sich beide mit dem sicheren Verfahren HBCI mit Chipkarte nutzen.
Praktisch aber böten nur sehr wenige Online-Banking-Programme die Möglichkeit, die Umsätze der VISA-Karte mit dem Verfahren „HBCI mit Chipkarte“ abzufragen, weshalb ich mich beim Programmhersteller selbst erkundigen solle, meinte das Kreditinstitut.

Deshalb meine Frage direkt an die ALF AG und alle ALF-Banco-Anwender, die Erfahrung mit der „DKB Cash“-Kreditkarte haben:
Kann ALF-Banco die Umsätze der VISA-Kreditkarte "DKB Cash" mit dem sicheren Verfahren „HBCI mit Chipkarte“ abfragen?
mischa2
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:46

Beitragvon ALF » Do 12. Feb 2009, 08:31

Hallo,

nach unseren Informationen liefert die DKB per HBCI leider immer noch keine Kreditkarten-Umsätze.

Diese lassen sich nur mit "Screenscraping" auslesen - also im Hintergrund aus der Webseite der DKB. Was ja aber dann kein "HBCI mit Chipkarte" ist. Dieses "Screenscraping" wird von ALF-BanCo nicht unterstützt.

Siehe z.B. auch viele Einträge hier im Forum und folgender FAQ:

http://www.alf-banco.de/index.php?view=items&cid=12&id=35&option=com_quickfaq&Itemid=62


MfG
ALF
Zuletzt geändert von ALF am Mi 17. Jun 2009, 07:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8911
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Beitragvon dinelly » Do 12. Feb 2009, 14:04

Hallo,

ich habe selbst diese zwei Karten und kann bestätigen, daß die DKB seit Jahren eine nicht korrekte Aussage zur HBCI-Nutzung der Visa-Kreditkarte ihren Kunden gibt.
Die betreffenden Service-Mitarbeiter der DKB verwechseln dabei grundsätzlich, HBCI mit Chipkarte auf ihrer Internetseite der Bank (und das trifft nur auf das Giro zu und nicht auf die Kreditkarte) und dem HBCI mit Chipkarte mit Hilfe einer geeigneten Banking-Software (wo eben nur StarMoney mit seinem Screenscraping empfohlen wird).

edit: habe nochmal recherchiert, zutreffend ist Punkt 18
http://www.dkb.de/privat/privat/faq/ban ... tml#pintan
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon J_Doe » Do 12. Feb 2009, 19:11

ALF hat geschrieben: nach unseren Informationen liefert die DKB per HBCI leider immer noch keine Kreditkarten-Umsätze.


Und daran wird sich auch so bald nichts ändern. Eine Anfrage im Januar diesbezüglich wurde von der DKB wie folgt beantwortet:

DKB hat geschrieben:Aus technischen Gründen ist es uns leider weder aktuell noch in naher Zukunft möglich, Ihnen die Daten Ihres Kreditkartenkontos über HBCI für Ihre Banking-Software zur Verfügung zu stellen.
J_Doe
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 16. Aug 2007, 17:43

Beitragvon mischa2 » Do 12. Feb 2009, 21:16

Soll das etwa heißen, selbst diese G i r o k a r t e braucht beim Verfahren "HBCI mit Chipkarte" unbedingt die Homepage zur Abwicklung von Bankvorgängen, obwohl sie in Verbindung mit Online-Banking-Software genutzt wird?
mischa2
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:46

Beitragvon dinelly » Do 12. Feb 2009, 22:57

...das soll heißen:

-DKB Cash Giro mit HBCI-Chipkarte und AlfBanco --- JA
-DKB Kreditkarte Abfrage der Umsätze mit Chipkarte --- NEIN

ist nun alles klar?
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon mischa2 » Fr 13. Feb 2009, 00:02

@ ALF,
@ dinelly,
und
@ J_Doe:
Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe. Das hat mich sehr viel weiter gebracht.
mischa2
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 20:46

DKB Visa Kreditkartenumsätze via HBCI

Beitragvon miracoolix » Sa 14. Feb 2009, 13:28

Hallo,

auch ich verfolge dieses Thema schon länger und habe die Anforderung auch schon mehrfach an die DKB gesendet.

Heute jedoch wurde bei mir beim Abruf meiner DKB-Konten via HBCI mit Chipkarte in der Umsatzübersicht nach Abruf ein getätigter Umsatz auf dem als Offlinekonto angelegten DKB VISA Guthabenkonto angezeigt und verbucht.

Wie das sein kann weiß ich auch nicht. Merkwürdig daran ist, dass auf dem Guthabenkonto noch jüngere Umsätze sind, die noch nicht übertragen wurden. Ich hatte letzte Woche einen Umsatz im DKB Portal als CSV exportiert und dann in Alf importiert, vielleicht liegt es auch daran. Ich werde das für den jüngeren Umsatz nicht tun und noch ein paar mal die Umsätze abrufen um zu sehen, ob dieser auch noch übertragen wird. Schön wäre es :)

Hat jemand etwas ähnliches erlebt? Ich habe kurz bei DKB, hier im Forum und im Netz recherchiert aber dazu keine ähnlichen Berichte/Meldungen gefunden.

Ich bleibe auf jeden Fall dran und werde hier darüber berichten.

Grüße
Michael

(Alf Spezial-Version 3.2.0)
miracoolix
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 13:14

Beitragvon benzinerwin » So 15. Feb 2009, 17:09

Wenn Du von einem (Online-)Konto auf ein anderes (Offline-)Konto überweist, kann Dir AlfBanco je nach Einstellung direkt eine Gegenbuchung erzeugen. Dieser Eintrag wird dann lokal erzeugt und kommt nicht vom jeweiligen Kreditkinstitut.

Die DKB hatte schon vor mehr als zwei Jahren "in Kürze" den Abruf der Kreditkartenumsätze via HBCI angekündigt. Mittlerweile haben sie es aufgegeben. Der Komforgewinn für die Kunden rechnet sich offenbar nicht im Verhältnis zum Aufwand. Schließlich kann man mit dem Finger auf die Haussoftware (Stamoney) verweisen und sagen "da geht's doch", auch wenn's technischer Unsinn ist, neue Sicherheitsschwächen mitbringt und rein gar nichts mit HBCI zu tun hat. - Die Banker haben halt keine Ahnung. Für die gibt es nur Zettelbanking und Banking "mit dem Computer". HBCI- und Web-Banking ist für die dasselbe.

So, genug über einen Kamm geschert. Leider deckt sich das aber zu 90% mit meinen Erfahrungen.

Ich möchte nochmal ausdrücklich loben, dass ALF diesen Screenscraping-Mist *nicht* unterstützt. Auch wenn der Widerstand insgesamt bröckelt - der Standard heißt HBCI/FinTS und nicht Mist-aus-irgendwelchen-versteckten-Webseiten-auf-Gut-Glück-herauslutschen-und-hoffen-dass-es-klappt.
benzinerwin
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 19. Aug 2008, 01:24

Beitragvon Christian211 » So 15. Feb 2009, 17:28

und nicht Mist-aus-irgendwelchen-versteckten-Webseiten-auf-Gut-Glück-herauslutschen-und-hoffen-dass-es-klappt.


Endlich mal eine sinnvolle Erklärung für Screenscraping

Die Banker haben halt keine Ahnung.

Nun, das mag für die Angestellen in der Filiale oder an der Hotline zutreffen; sicherlich nicht für die Entwickler.

Für die Entscheider wird da wohl eher eine Kosten/Nutzen/Aufwand Analyse entscheidend sein. "Per Webinterface geht es, per Starmoney und per WISO.....Wieviel Kuinden können wir dann mit HBCI dazugewinnen?"
Christian211
 
Beiträge: 412
Registriert: Sa 6. Jan 2007, 08:39
Wohnort: Berlin

Beitragvon dinelly » So 15. Feb 2009, 18:46

Zitat von @benzinerwin:
"Ich möchte nochmal ausdrücklich loben, dass ALF diesen Screenscraping-Mist *nicht* unterstützt. Auch wenn der Widerstand insgesamt bröckelt - der Standard heißt HBCI/FinTS und nicht Mist-aus-irgendwelchen-versteckten-Webseiten-auf-Gut-Glück-herauslutschen-und-hoffen-dass-es-klappt."

Dieser Aussage schließe ich mich voll inhaltlich an!

mfg dinelly
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon benzinerwin » So 15. Feb 2009, 20:01

Christian211 hat geschrieben:
und nicht Mist-aus-irgendwelchen-versteckten-Webseiten-auf-Gut-Glück-herauslutschen-und-hoffen-dass-es-klappt.


Endlich mal eine sinnvolle Erklärung für Screenscraping

Anders als HBCI stellt das Screenscrapting keine wirklichen Anforderungen an die Implementierung. Bei HBCI klappt's erst, wenn alle Sicherheitprotokolle bzgl der Kommuniktaion eingehalten sind. Beim Screenscraping darf man *hoffen*, dass die VM auf SSL-Verbindung prüft, das Zertifikat prüft, die Eingabefelder prüft und ggf ein eigenes Zertifikat gegen die Roh-Webseitendaten prüft.
Denkbar ist nämlich auch: Seitenaufruf, keinerlei Prüfung (welche Seite (Phisher/Original) und ob SSL und wenn ja mit welchem Zertifikat), wahllos Eintragung der Login-/TAN-Daten in das abgezählt drölfte Feld, submit und gucken, ob im Antworttext irgendwo "erfolgreich" als Vokabel erscheint.
Ne sorry. Für's Screenscraping gibt es keine echten Minimalanforderungen - man darf auf Sicherheit "vertrauen". Und im Schadensfall wird einem das dann womöglich noch als fahrlässiger Umgang ausgelegt?

Die Banker haben halt keine Ahnung.

Nun, das mag für die Angestellen in der Filiale oder an der Hotline zutreffen; sicherlich nicht für die Entwickler.


Ich hab' diese pauschale Äußerung doch gleich ins Verhältnis gesetzt: 90% deckt sie sich mit meiner Erfahrung. Versuche mal z.B. vom zwar sehr schnellen und sehr freundlichen SKG-Bank-Kundendienst zu erfahren, ob die Kreditkarteumsätze per HBCI abrufbar sind. Nichts zu machen. "Starmoney kann das, also geht das mit dem HBCI" ist dort der Denkprozess. Bei aller Freundlichkeit und aller Mühe mir bei meiner Frage zu helfen - das hat nicht geklappt. Mittlerweile weiss ich, dass sie Pluscard als Dienstleister haben und es an ihm scheitert. Bei anderen Banken las sich die Antwort, als wisse man gar nicht, wovon ich überhaupt rede. Und man verwies mich auf die Imformationen der Webseiten...

Für die Entscheider wird da wohl eher eine Kosten/Nutzen/Aufwand Analyse entscheidend sein. "Per Webinterface geht es, per Starmoney und per WISO.....Wieviel Kuinden können wir dann mit HBCI dazugewinnen?"


Das sehe ich ja auch ganz nüchtern ein. Bei den Volksbanken (den mir bekannten) klappt das mit dem Kreditkartenumsatzabruf via HBCI. Allerdings wohl nur, weil sie es nicht verhindern konnten ;) - Nunja, das eigene Rechenzentrum verarbeitet Kreditkarten- und Girokonten während Kreditkartenabrechnungen bei den meisten anderen Banken externe Dienstleister erledigen. Da hätte also schon jemand eingreifen müssen und extra eine Sperre für den HBCI-Abruf einbauen müssen. Leider weiss die Volksbank dieses Plus an Kompfort nicht zu vermarkten oder überhaupt wahrzunehmen... Oder es ist in deren Augen einfach zu unbedeutend, um beworben zu werden... seufz.
benzinerwin
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 19. Aug 2008, 01:24

Beitragvon ALF » Di 2. Okt 2012, 12:54

Hallo,

wir arbeiten aktuell am Abruf von DKB-Kreditkarten-Umsätzen (über die Homepage der DKB).
Wir würden uns freuen, wenn einige Kunden dies für uns vorab testen könnten, sobald eine entsprechende Version (von ALF-BanCo 5) zur Verfügung stellt.

Falls Sie den Abruf von DKB-Kreditkarten-Umsätzen testen möchten, melden Sie sich bitte über unser Kontakt-Formular.

Danke.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8911
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten


Zurück zu HBCI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron