Seite 1 von 1

Windows 10 und Datenbank auf Netzwerk

BeitragVerfasst: Mo 8. Aug 2016, 13:24
von alexj
Hallo,
ich habe 3 Rechner und die Business Version.
von 2 Rechnern mit Windows 7 und 8.1 kann ich problemlos arbeiten, mit dem Rechner mit Windows 10 jedoch nicht.
AB startet, anmelden an DB geht auch, ich sehe die Konten, aber nach sehr kurzer Zeit, teilweise nur einige Sekunden, bekomme ich bei der nächsten Aktion die Meldung "Datenbankfehler, Netzwerkfehler"

Welche Infos benötigt Ihr für die Diagnose?
bitte mail an meine Adresse.
Danke A. Jacubowsky

Re: Windows 10 und Datenbank auf Netzwerk

BeitragVerfasst: Di 9. Aug 2016, 19:02
von Floriani
Hallo

bei mir laufen zwei Rechner unter Windows 10 Insider Preview (neueste Build) und eine DB auf einer Netzwerk-HDD. Alles zusammen hängt an einer Fritzbox 6490 Cable. Die Netzwerkplatte (IOMEGA) hat sogar ein Linux-BS. Probleme beim Netzwerkzugriff hatte ich bisher keine, weder unter Alf-Banco noch bei sonstigem Netzwerkzugriff.
Ich denke, da liegt der Fehler woanders
Auf welchen BS liegt denn die DB? Wahrscheinlich nicht auf Win 10? Zwischen Win 7, Win 8 und Win 10 gibt es gravierende Änderungen in der der Netzwerkkonnektivität. Mein Vorschlag wäre, DB auf Win 10 und die anderen Rechner greifen daruf zu.

Gruß Ronald

Re: Windows 10 und Datenbank auf Netzwerk

BeitragVerfasst: Di 9. Aug 2016, 20:46
von alexj
Das könnte natürlich sein. Die db liegt auf einem sbs2003 Server.
Noch ein Grund mehr, den server mal auf den neuesten stand zu bringen.
Die ca macht mir Hal etwas sorgen, das ist nicht trivial.

Alex

Re: Windows 10 und Datenbank auf Netzwerk

BeitragVerfasst: Di 1. Aug 2017, 20:25
von alexj
Floriani hat geschrieben:Hallo

bei mir laufen zwei Rechner unter Windows 10 Insider Preview (neueste Build) und eine DB auf einer Netzwerk-HDD. Alles zusammen hängt an einer Fritzbox 6490 Cable. Die Netzwerkplatte (IOMEGA) hat sogar ein Linux-BS. Probleme beim Netzwerkzugriff hatte ich bisher keine, weder unter Alf-Banco noch bei sonstigem Netzwerkzugriff.
Gruß Ronald


Den Fehler habe ich gefunden, ist eine anpassung des Netzwerkzugriffs bei Win10.
Aber ein Fehler liegt vermutlich auch im Design des Datenbankzugriffs.
Einmal öffnen und 10 Konten abfragen: Dauert ca. 10 Min.
Schreibender zugriff 10 MB
Lesender Zugriff 1,9 GB ! (Gigabyte!!)
Datenbankgröße 15 MB
Nach jedem Schreibzugriff liest AB ca. 40 MB Daten ein, auch beim setzen eines Umsatzes als gelesen werden noch immerhin gut 13 MB gelesen!
Das dauert natürlich.
AJ