Reiner SCT tanJACK USB einrichten

Fragen zu Bedienung, Funktionen u.ä.

Reiner SCT tanJACK USB einrichten

Beitragvon Sig63 » Fr 4. Jan 2019, 13:37

Hallo allerseits,

nachdem ich hier auf der ALF Homepage einen Artikel über unterstützte TAN-Geräte gelesen hatte, habe ich mir von ReinerSCT den tanJack USB gekauft.

Ich scheitere aber komplett an der Einrichtung. Habe sowohl diwe Homepage als auch das Forum durchforstet und versucht die Anleitung hier zu befolgen, klappt aber nicht ... das Gerät will zum Start immer eine seltsame Nummer von mir und ich habe keine Ahnung, wo die herkommen soll.

Auch die Einrichtung über ALF klappt nicht, das Gerät wird danach nicht erkannt.

ALF ist aktuell - Profi Version 7.4.5

Kann es auch daran liegen, dass das Gerät nicht mit jedem Geldinstitut arbeitet - ich habe es mit der Postbank versucht?!

Wär toll, wenn hier jemand einen funktionierenden Tipp hätte.
Sig63
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 11:52

Re: Reiner SCT tanJACK USB einrichten

Beitragvon ALF » Mo 7. Jan 2019, 12:00

Hallo,

die Postbank unterstützt nach unserem Wissen kein chipTAN USB.

Der Leser muss in der Regel nicht speziell eingerichtet werden, sondern wird automatisch erkannt, wenn eine TAN über das chipTAN USB Verfahren erzeugt werden soll (vor allem von den Sparkassen genutzt).

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8219
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Reiner SCT tanJACK USB einrichten

Beitragvon HPT » Sa 19. Jan 2019, 19:53

Achtung: Nicht darauf verlassen, dass das Gerät hinsichtlich Firmware und Treibern aktuell ist (eigene Erfahrung). Daher zunächst
1. (Windows 10) durch bloßes Einstecken in die USB- Schnittstelle registrieren, wie ein normales USB-Gerät. Dann aber von der Reiner-Homepage den Geräte-Manager mit Reiner-Treibern herunterladen, installieren und auf Ausführen (Administrator). Auf Firmware-Update überprüfen lassen und in jedem Falle updaten. Die vom Sparkassenshop gelieferten Geräte sind beispielsweise nicht aktuell und funktionieren nicht mit den Win-10-Treibern.
2. Den Funktionstest mit dem Geräte-Manager machen.
3. Dann in Alf-Banco das Gerät einrichten. Auch hier einen Test machen. Es müsste jedenfalls sofort als vorhanden erkannt werden. Dann für ein Verfahren konfigurieren, dass vom Cyberjack und dem Geldinstitut unterstützt wird.
4. Erst jetzt das neue Online-Konto auf der Homepage der Bank mit angestecktem Jack und eingesteckter EC- oder Chipkarte der Bank dadurch initialisierten, dass man sich mit Browser ins Online-Banking mit dem von der Bank erhaltenen Anmeldenamen und der Eröffnungs-Pin einloggt und im anschließenden Dialog sofort die Eröffnungs-Pin gegen eine selbst ausgedachte tauscht, die von da an als PIN für dieses Konto zu verwenden ist. Vorher funktioniert das Konto auch nicht in Banking-Programmen. Dabei muss der Cyberjack insofern mitspielen, als man ggf. manuell vom PC-Bildschirm einen dort erscheinenden „Startcode“ abschreibt und auf dem Jack mit dessen Tastatur in der Startcode-Abfrage auf dem Screen wieder einträgt und dann mit OK auf dem Cyberjack eine TAN generiert, die wiederum auf dem PC-Screen manuell eingetragen wird. Mit dieser einmalig generierten TAN dann auf dem PC die PIN-Änderung an die Bank abschicken.
5. Jetzt erst in Alf die Konten einrichten, nachdem sicher ist, dass die Kommunikation zwischen TANjack und PC funktioniert. Alf Banco merkt nicht immer, ob der TAN-Jack in allen Funktionen richtig arbeitet. Es kann z.B. sein, dass das Gerät den Test ohne Fehler durchläuft, die Konten auch abgerufen werden, trotzdem aber bei der Funktion „Überweisung“ die vom Hersteller beschriebene Kommunikation mit Alf nicht funktioniert. Das kann, wie unter 1 beschrieben, an Firmware und Treibern liegen.

Hinsichtlich Postbank und TAN-Generierung diesen Link lesen:

https://forum.reiner-sct.com/index.php? ... verfahren/
HPT
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 19. Jan 2019, 19:49


Zurück zu Fragen zu ALF-BanCo 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste