Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Fehler

Hier können Sie Programmfehler in ALF-BanCo 7 melden

Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Fehler

Beitragvon freddy2000 » Mi 1. Aug 2018, 19:41

Hallo,
beim Import mit der neuen Version 7.4.2. werden Buchungen nicht mehr in dem angegebenem Konto hinzugefügt, sondern der Import überschreibt bestehende(!) Buchungen, die das gleiche Datum haben wie die Importbuchung, mit den Daten der Importbuchung :mrgreen:
Gruß Freddy
freddy2000
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 21:43

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon ALF » Do 2. Aug 2018, 07:45

Hallo,

uns sind sonst keine Probleme mit dem Import bekannt.

Generell ist es in ALF-BanCo schon immer so, dass beim Import nur komplette Buchungstage möglich sind.

Wenn Sie Buchungen in ein Konto importieren wird zuerst geprüft, welche Tage importiert werden und alle Buchungen des Kontos an diesen Tagen werden gelöscht und durch die neuen Buchungen ersetzt.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8102
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon freddy2000 » Do 2. Aug 2018, 12:10

Hallo Alf,

ich rede nicht von dem Abruf der Daten eines Online-Kontos, sondern von dem csv-Import in ein Offline-Konto.

Bis einschliesslich Version 7.4.1 war es definit möglich, Daten von einem csv-File in Alf zu importieren, die dann als zusätzliche Buchung dem Konto hinzugefügt wurden und nicht bestehende Daten überschrieben haben.
Im Import-Dialog von Alf steht auch im 3.Schritt ganz eindeutig "Zu welchem Konto sollen die Daten hinzugefügt werden" - hinzugefügt!

Bitte meine Angaben überprüfen (dafür sind keine Screenshots und Daten von mir notwendig) und den Fehlerin der neuen Version korrigieren.

Danke und Gruß, Freddy
freddy2000
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 21:43

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon ALF » Do 2. Aug 2018, 15:36

Hallo,

sowohl beim Import als auch beim Abruf erwartet ALF-BanCo schon immer (seit Version 1) ganze Buchungstage.
D.h. auch beim Import werden die vorhandenen Buchungen der Tage gelöscht, die Sie importieren.
Wenn Sie z.B. auf dem Konto Buchungen vom 1.8 und 2.8 haben und importieren Buchungen vom 1.8. dann werden die vorhandenen vom 1.8. vorher gelöscht.

In diesem Bereich gab es mit dem letzten Update keine Änderugen.

Wenn Sie möchten, können Sie es gerne mal mit Version 7.4.1 zum Vergleich testen:

http://www.alf-banco.de/download/setupBanCo_741.exe

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8102
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon freddy2000 » Do 2. Aug 2018, 17:02

Hallo Alf,

wenn der csv-Import immer so wie beschrieben ablaufen soll, dann wäre das ein für mich nicht brauchbares Werkzeug.

Dass er ganz sicher nicht seit Version 1 so abgelaufen ist, kann man auf dem beigefügten Screenshot klar erkennen:
am 04.03.2018 ist eine offline erfasste Buchung mit Betrag -55.00 EUR zu sehen, diese wurde an einem der auf den 04.03.2018 folgenden Tage manuel direkt in Alf-Banco erfasst,
am 04.03.2018 ist eine importierte Buchung mit dem Betrag -22,00 EUR zu sehen, dies ist eine mit einer APP erfasste Ausgabe, die am Monatsende, so am 01./02.04.2018 also nach dem 04.03.2018, via csv-Datei importiert wurde,
der entsprechende Ausschnit der csv-Datei ist links im Screenshot zu sehen.
Diese importierte Buchung hat nicht(!) die bestehende Buchung überschrieben.

Wie passt das mit dem beschriebenen Ablauf zusammen, wie sind die Buchungen im vorliegenden Beispiel zu erklären?
Dass dieser Fehler vielleicht schon länger vorliegt, und bestehende Daten überschrieben hat, kann ich nicht ausschließen, deshalb bringt mir ein Test mit der Version 7.4.1. nichts, wenn das tatsächlich so gewollt ist?

Kann mir denn keiner aus der Community meine Beobachtungen bestätigen?

Ich erfasse meine Barausgaben zum einen Teil manuell direkt in Alf-Banco und ergänze zum anderen Teil diese mit den Ausgaben die unterwegs auf einer externen App erfasst wurden. Wenn der Ablauf des Imports so wie beschrieben und von Alf-Banco so gewollt ist, dann ist mein Vorgehen zum Erfassen der Barausgaben so nicht mehr möglich und dieses Import-Tool für meine Zwecke absolut unbrauchbar.

Gruß Wilfried
Dateianhänge
Import-1.JPG
Import-1.JPG (233.89 KiB) 1022-mal betrachtet
freddy2000
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 21:43

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon icke1954 » Do 2. Aug 2018, 19:23

Hallo,
freddy2000 hat geschrieben:Kann mir denn keiner aus der Community meine Beobachtungen bestätigen?

Wenn Du möchtest, dass Dir jemand aus der Community antwortet, solltest Du Deine Frage anders stellen :roll:
D.h. Du solltest auch in Betracht ziehen, dass Du u.U. nicht Recht haben könntest.
Das muß ich Dir schweren Herzens mitteilen, da ich dieses Problem schon vor langer Zeit bemängelt hatte.
Jedenfalls kann ich betätigen, dass in der Version 6 das Problem schon vorhanden ist, das habe ich gerade getestet.
Habe für solche Fälle immer noch die Vorversion auf dem Rechner :wink:

Gruß icke
Zuletzt geändert von icke1954 am Fr 3. Aug 2018, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
icke1954
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 11:59

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon freddy2000 » Do 2. Aug 2018, 22:22

Hallo Icke,
danke für die Info.
Gruß Freddy
freddy2000
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 21:43

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon ALF » Fr 3. Aug 2018, 09:43

Hallo,

von den Instituten werden online immer nur ganze Buchungstage übermittelt.

Damit keine doppelten Buchungen im Konto entstehen ist es deshalb am praktikabelsten die vorhandenen Buchungen des übermittelten Buchungstags vorher zu löschen.
Dies funktioniert seit 15 Jahren problemlos.

Der Import verwendet die gleichen Programm-Routinen und war vor allem dafür gedacht, Daten von Banken, die nicht online abgerufen werden können, zu importieren.
Deshalb werden auch hier immer nur ganze Buchungstage erwartet.

Eine Änderung hier wäre relativ aufwändig, da ja dann doppelte Buchungen trotzdem zuverlässig erkannt werden müssten.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8102
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon icke1954 » Fr 3. Aug 2018, 09:52

@ Alf,
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
Ich bin auch der Meinung, dass wir damit leben können und wenn man es denn weiß, ist es nur noch halb so schlimm :D

Gruß icke
icke1954
 
Beiträge: 1055
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 11:59

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon freddy2000 » Fr 3. Aug 2018, 10:32

Hallo Alf,

ich nehme die Erklärung zur Kenntnis, danke, bin davon ausgegangen, daß dieses Vorgehen nur bei den Onlinebuchungen so ist und auch so sein muß, nicht aber bei Importbuchungen.
Offensichtlich habe ich mir damit über Monate etliche Buchungen kaputtgeschossen ohne daß ich es gemerkt habe sondern erst jetzt nach auffälligen Differenzen nach dem Import.

Ganz fehlerfrei, gemäß dem beschriebenen Verfahren, läuft der Import allerdings trotzdem nicht, wie man an dem gezeigten Beispiel sehen kann. Es gibt auch noch andere Beispiele in meinem Konto, bei dem die importierte Buchung eine bereits existierende Buchung des gleichen Tages nicht gelöscht hat.
Aber das ist für mich kein Problem, da ich den Import für meine Fälle ohnehin nicht mehr benutzen werde.

Nebenbei: ich bin vom Fach und der Meinung, daß eine Import-Dialogvariante "ohne Löschen" nicht so furchtbar aufwändig sein kann.

Danke auf jeden Fall für die Geduld und vor allem für die vorbildlich schnelle Beantwortung.

Gruß Freddy
freddy2000
 
Beiträge: 35
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 21:43

Re: Import von Daten seit Version 7.4.2 mit gravierendem Feh

Beitragvon heweni » Mi 15. Aug 2018, 09:22

Alte Buchungen komplett raus und durch aktuelle ersetzen. So wie Alf das macht, ist es eine saubere Lösung.
Da doppelte Buchungen nicht erwünscht sind, müsste man bei jeder neuen Buchung anhand von Schlüsselfeldern testen, ob die Buchung schon da ist. Wenn ja, Buchung übergehen oder Update machen. Wenn nein, Insert. (SQL-Merge). Ginge auch, aber mit SQLite? Besser KISS.
heweni
 
Beiträge: 197
Registriert: So 12. Mai 2013, 19:55


Zurück zu Fehler in ALF-BanCo 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast