Seite 1 von 1

Feintuning der Erkennung von doppelten Aufträgen

BeitragVerfasst: Do 13. Okt 2016, 18:21
von Dagobert
Hallo Alf,

ich bin in einem Verein der Jugenarbeit tätig. Als Vereinsmitglieder haben wir sehr viele Kinder und Jugendliche, die noch der Schulpflicht unterliegen. Für diese Vereinsmitglieder werden üblicher Weise vom Konto der Eltern / eines Elternteils die Mitgliedsbeiträge eingezogen.
Im Falle von Geschwister-Mitgliedschaften kommt es da schnell mal zu Doppel-Lastschriften mit dem gleichen Betrag vom gleichen Konto zum gleichen Datum, den dann AB als Doppelauftrag bemeckert.
In allen Fällen sind die Mandatsreferenzen unterschiedlich und auch der Verwendungszweck.

Lässt sich AB soweit ertüchtigen, im Falle von Doppelaufträgen nicht nur die Bankverbindung und den Betrag zur Beurteilung hinzuzuziehen, sondern zusätzlich noch die Mandatsreferenz bzw. den Verwendungszweck?

Danke schonmal

Dagobert