RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Allgemeine Fragen zu HBCI

RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon Schneider » Do 11. Jul 2019, 16:33

Die Hypo-Vereinsbank schreibt, dass das RDH Verfahren umgestellt werden muss auf RAH.
Was ist das genau, was kann ich machen , oder ist das bereits in Alf geändert?
Hier die Nachricht der Bank:
Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.09.2019 aufgrund von gesetzlichen Anforderungen (Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2) die elektronische Unterschrift mit RDH-Verschlüsselung nicht mehr erlaubt ist. Bitte aktualisieren Sie Ihre elektronische Unterschrift auf ein RAH-Verfahren oder wechseln Sie auf ein PIN/TAN-Verfahren ( z.B. HVB photoTAN, Informationen auf http://www.hvb.de/photoTAN ). Weitere wichtige Informationen finden Sie auf http://www.hvb.de/psd2. Ihre HypoVereinsbank

Danke für einen Hinweis.
Schneider
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 13:28

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon ALF » Fr 12. Jul 2019, 08:53

Hallo,

ab Version 7.5.2, die bereits über unsere Homepage verfügbar ist, wird RAH-10 auch bei der Hypovereinsbank unterstützt.

Nach unseren Informationen müssen Sie bei der Bank diesen neuen Zugang beantragen und dann in ALF-BanCo Ihr Konto umstellen.

Bitte fragen Sie bei der Bank nach, ob Sie für RAH einen neuen Zugang benötigen.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8530
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon Schneider » Fr 12. Jul 2019, 16:02

Danke, ich werde mich bei der Bank dann erkundigen, ob ich was machen muss.
Schneider
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 13:28

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon Schneider » Di 16. Jul 2019, 19:29

na ja, habe nun mühsam rausgefunden, dass die Umstellung in ALF zu machen ist -- Medium wechseln und dabei RAH-10 auswählen!
Schneider
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 13:28

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon dms » Di 20. Aug 2019, 15:22

HAllo


Darf man fragen hat es geklappt ??

war das wirklich so einfach??

das Medium kam das neu von der Bank ?? oder wurde da die alte Datei also das alte Medium weiter genutzt?
dms
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 15:40

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon ALF » Di 20. Aug 2019, 15:31

Hallo,

inzwischen haben wir weitere Informationen zur Umstellung.
Wenn Sie möchten, können wir Ihnen eine Anleitung schicken, wie Sie vorgehen müssen.

Falls Sie dies möchten, melden Sie sich bitte über unser Kontakt-Formular.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8530
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon dkl » Do 22. Aug 2019, 10:54

Das wäre ja super, wenn die Informationen zur Umstellungsprozedur allgemein zugänglich wären.

Grüße
dkl
dkl
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Aug 2019, 10:51

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon ALF » Do 22. Aug 2019, 12:13

Hallo,

die aktuellen Anleitungen finden Sie hier:

https://www.alf-banco.de/aktuelles/

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8530
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon dkl » Do 22. Aug 2019, 13:39

Danke.
dkl
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Aug 2019, 10:51

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon P477 » Fr 30. Aug 2019, 16:06

DIe Umstellung funktioniert leider im Moment mit Alfbanco nicht. Der neue Schlüssel muss nach dem download mit dem alten freigegeben werden. Scheinbar funktioniert das Umschalten zwischen alt und neu im Moment nicht. Der schlüssel wird runtergeldaden und dann geht es nicht weiter.
Bei der HVB gibt es eine genaue Anleitung des Anlaufs:
https://www.hypovereinsbank.de/content/ ... echsel.pdf
Kennt ihr die?
Ich habe 7.5.4 installiert.
Gruß Peter
P477
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 12:52

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon ALF » Mo 2. Sep 2019, 13:10

Hallo,

danke für den Hinweis.
In der Anleitung ist teilweise ein anderes Vorgehen beschrieben als uns von der HVB mitgeteilt wurde.
Wir werden nochmal bei der HVB nachfragen.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8530
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon andi » Di 8. Okt 2019, 13:54

Hallo,

ich bin beim Versuch, meine bislang benutzte Chipkarte für das Banking bei der HVB durch eine neue zu ersetzen, gescheitert.

Ich habe vor einiger Zeit auch den oben beschriebenen Hinweis erhalten, dass ich vom RDH-Verfahren auf das RAH-Verfahren wechseln solle. Ich habe daraufhin im von Reiner SCT betriebenen Chipkartenshop der HVB eine neue Karte bestellt und erhalten. Was mich daran wundert ist das bereits Ende 2017 abgelaufene Gültigkeitsdatum und dass laut Chipkartenverwaltung in ALF Banco 7.6.0 nur eine "SECCOS-Karte mit RDH-9-Verfahren" gefunden wird.

Ich habe zunächst bei Reiner SCT nachgefragt, ob man mir eine aktuelle Karte zuschicken könne. Dort scheint man allerdings noch auf nähere Infos oder eine Kartenlieferung der HVB zu warten.

Der von mir heute kontaktierte Telefon-Support der HVB meinte, dass die gelieferte SECCOS-6-Karte eigentlich funktionieren müsste (auch mit RAH). Hier scheine ein Fehler der Banking-Software vorzuliegen (oder ein Bedienfehler). Zu dem Gültigkeitsdatum der Karte konnte man mir nichts sagen. Evtl. ist das Datum aber auch gar nicht relevant für HBCI (zumindest für die Nutzung nach der Erstellung der Schlüssel), da meine alte, bislang noch funktionierende, SECCOS-5-Karte deutlich älter ist (gültig bis 12/12).

Folgendes habe ich bisher versucht:

ALF Banco startete nach dem Kontenabruf der HVB automatisch einen Wizard, der durch den Erstellungsprozess eines neuen Sicherheitsmediums lotst. Hier ist es mir nicht gelungen, die neue Karte einzurichten.

Auch die manuelle Änderung des Sicherheitsmediums, so wie in https://www.alf-banco.de/forum/viewtopic.php?f=57&t=7431 bzw. http://www.alf-banco.de/download/support/Hypovereinsbank%20Umstellung%20auf%20RAH%20mit%20Chipkarte.pdf beschrieben, funktionierte nicht (auch nicht nach Löschung/Sperrung des alten Schlüssels durch den HVB-Support). Zwar konnte ich im Ablauf das Verfahren auf RAH-9 umstellen, allerdings wurde am Ende der Schlüssel durch die Bank nicht akzeptiert.

Auch nach kompletter Löschung des Zugangs für das HVB-Konto in ALF Banco konnte ich mit der neuen Karte keinen neuen Zugang erstellen (gleiche Fehlermeldung).

Hier ein Auszug des Logs (ziemlich gegen Ende des Prozesses):

Code: Alles auswählen
Authentifizierung des Einreichers fehlerhaft - Nachricht abgelehnt. (9040) 
Dialoginitialisierung abgebrochen. (9800) 
Teilweise fehlerhaft. (9050)
Information fehlerfrei entgegengenommen. (0020) 
Öffentlicher Schlüssel wurde entgegengenommen. (0010) 
Öffentlicher Schlüssel wurde freigeschaltet. (0020) 
Öffentlicher Schlüssel wurde entgegengenommen. (0010) 
Ini-Brief erforderlich. (3310) 
Schlüssel sperren - OK. (0020) 
Signaturschlüssel des Benutzers liegt nicht vor. (9010) 


Der HVB-Support hat im Log der Bank eine Meldung gefunden, die so ähnlich wie "gesperrt durch Operator" hieß (den genauen Wortlaut habe ich leider nicht). Das deute wohl auf eine Sperrung durch die Banking-Software hin.

Da der Schlüssel meiner alten Chipkarte für die Versuche mit der neuen Karte aus meinem Banking-Zugang entfernt wurde, habe ich einen RAH-10-Software-Schlüssels (auf USB-Stick) generiert. Das hat geklappt, so dass ich erstmal wieder arbeitsfähig bin. Ich würde allerdings gerne wieder eine Chipkarte benutzen.

Habe ich Fehler bei der Umstellung/Einrichtung gemacht?
Ist die Chipkarte wirklich RAH-9-fähig?
Muss die Chipkarte RAH überhaupt aktiv unterstützen oder macht das nur die benutzte Software?
Laut HVB-Support ist die Voraussetzung für RAH eine SECCOS-6-Karte (oder SECCOS-7) und eine Software, die RAH unterstützt. Wenn ich das richtig sehe, sind beide Bedingungen bei mir eigentlich gegeben.
Ist es jemandem gelungen, die Umstellung auf RAH-9 mit ALF Banco bei der HVB durchzuführen?
Falls ja: Mit welcher Chipkarte?

Vielen Dank und viele Grüße,
Andreas
andi
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Okt 2019, 12:56

Re: RDH und RAH Verschlüsselung Hypo-Vereinsbank

Beitragvon ALF » Di 8. Okt 2019, 15:13

Hallo,

wir benötigen weitere Infos - melden Sie sich bitte über unser Kontakt-Formular.

Vielen Dank.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8530
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten


Zurück zu HBCI

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste