Ing Diba und Banking to go - App

Fragen zu Bedienung, Funktionen u.ä.

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon naturbanause » Mi 12. Jun 2019, 18:07

flotte hat geschrieben:
PhotoTAN und mTAN funktionieren nur über das Banking per Browser.

Also PhotaTan geht bei der Deutschen Bank problemlos mit AlfBanco

:roll:
Oh Mann,
in diesem Thema geht es um die ING. Und da geht PhotoTAN eben nur im Browserbanking.
Die Deutsche Bank unterstützt halt PhotoTAN per HBCI. Die ING eben nicht.
naturbanause
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 25. Apr 2006, 12:44

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Do 13. Jun 2019, 07:33

Hallo naturbanause,

genau so ist es, manche verstehen es etwas später.

Aber jetzt mal eine Frage an Alf:

Wenn die neue PSD2-Richtlinie bei der ING umgesetzt wird und Alf-Banco über HBCI bei der ING nicht mehr funzt, wie geht es dann mit Eurem Alf Banco 7 weiter. Ihr habt Euch ja schon bei der BaFin um die PSD2-Schnittstelle zur ING bemüht. Wenn die Genehmigung dann vorliegt und Ihr das umsetzt, was heißt das für den Endkunden?

ING bringt ja einen eigenen TAN-Generator( :evil: :evil: ), warum auch immer, naja komm ich drüber weg......
https://www.youtube.com/watch?v=IjwOcqs ... e=youtu.be

Wie funktioniert der dann mit Eurem Programm(wenn überhaupt)?? Ich hab nämlich echt keinen Bock, nacher alles über den Browser zu erledigen.

Beste Grüße
M.P.
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon ALF » Do 13. Jun 2019, 08:13

Hallo,

bisher gibt es leider widersprüchliche Aussagen dazu, ob wir als Homebanking-Programm überhaupt die Schnittstelle nutzen dürfen.
Einige andere Hersteller von Hombanking-Programmen gehen aktuell davon aus, dass das Girokonto der ING zukünftig nicht mehr abgerufen werden kann.

Wir haben bei der ING nachgefragt und diese Antwort erhalten:

Die PSD2 Schnittstelle wurde für Dritte Zahlungsdienstleister geschaffen. Hierunter fallen insbesondere Kontoinformationsdienste und Zahlungsauslösedienste.
Ob ein Homebanking-Programm unter diese Definitionen fallen kann, ob zwingend ein Serversystem eingesetzt werden müsste oder ob eine BaFin-Zertifizierung möglich sei, können wir nicht beurteilen.

Eine weitere Schnittstelle, spezielle für Homebanking-Programme, ist aktuell nicht geplant.


D.h. auch die ING weiß nicht, ob über ihre neue Schnittstelle dann ein Homebanking-Programm auf das Konto zugreifen darf.

Wir werden weiter dran bleiben aber aktuell haben wir leider noch keine weiteren Informationen.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8433
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Do 13. Jun 2019, 08:57

Hallo Alf,
danke für die wie immer schnelle Antwort. Ich habe es mir fast gedacht.

Das wäre dann allerdings der Todesstoß für Alf-Banco oder, denn die neue Schnittstelle gilt ja verbindlich für alle Banken.

Und ausbaden darf es wie immer der Endkunde. Jetzt sitzen wir auf heißen Kohlen und müssen abwarten. Denn eigentlich nützt ein Bankenwechsel dann garnichts mehr. Und die neue starke Kundenidentifizierung müsste ALF-Banco ja auch noch "überwinden"!

Mal sehen.....Euch aber weiter viel Erfolg.....vielleicht kommen wir ja mit einem "blauen Auge" davon. :cry: :cry:

Beste Grüße :D

M.P
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon flotte » Do 13. Jun 2019, 09:34

Verständnisfrage: PhotoTAN per HBCI wäre weiterhin erlaubt, so wie es die Deutsche Bank anbietet?
flotte
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 21:34

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon ALF » Do 13. Jun 2019, 09:57

Hallo,

die ING ist die einzige Bank, die dies angekündigt hat.

Alle anderen werden HBCI/FinTS wie gewohnt weiter anbieten. Hier muss die Schnittstelle nur angepasst werden, was alle anderen Institute angekündigt haben bzw. bereits gemacht haben.

Mehr Infos finden sich hier:
https://www.alf-banco.de/faq/hbcifints/ ... institute/

Wir gehen aktuell davon aus, dass die ING durch "ausreichend Druck der Kunden" diese Entscheidung nochmal überdenken wird. :wink:

@flotte:
HBCI gäbe es bei der ING dann quasi nicht mehr und damit natürlich auch kein photoTAN per HBCI.

Gruß,
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 8433
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon flotte » Do 13. Jun 2019, 10:21

ALF hat geschrieben:Wir gehen aktuell davon aus, dass die ING durch "ausreichend Druck der Kunden" diese Entscheidung nochmal überdenken wird. :wink:

Das werde ich sofort in die Tat umsetzen. Wir haben dort mehrere Konten und anderes.
flotte
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 21:34

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon lanson » Do 13. Jun 2019, 10:34

Ich habe eben noch einmal mit Kündigung gedroht. Beim ersten Mal kam nur eine Standardantwort mit dem Hinweis, das es nun mal so ist. Mal sehen, ob IngDiBa das durchhält.
lanson
 
Beiträge: 1
Registriert: So 2. Jun 2019, 11:07

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Do 13. Jun 2019, 11:57

Hallo Alf,

danke für Eure tolle Mitwirkung!!!! Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack. Habe jetzt bei mehreren Banken angerufen und dort hat man mir gesagt das HBCI auch weiter trotz der neuen PSD2 Richtlinie genutzt werden kann und darf!

Es sind jedoch kleinere Änderungen vorzunehmen. Also es geht. Aber die ING will nicht.

Dann steht für micht halt auch ein Bankenwechsel an, da ich keinesfalls (!!!) auf Alf-Banco verzichten will.

Ich weiss, dass Ihr keine Bank empfehlen dürft, deswegen frage ich anders: Habt Ihr die HBCI Anpassungen (wegen (PSD2) in Eurem Programm für die DKB ( :lol: :lol: :lol: :lol: ) schon gemacht???

Beste Grüße :D :D

M.P
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Crashandy » Do 13. Jun 2019, 14:12

Hallo,

bei meiner Lösungssuche, betreffend der ING und der Abschaltung von HBCI nur für das Girokonto, habe ich zufällig eine sehr schöne Erklärung bei einem anderen Finanzsoftwareunternehmen gefunden.

Ich hoffe ich darf es hier mal so zitieren.
Planungen zu PSD2 und FinanzSoftware

Die PSD2 (Payment Services Directive 2) ist eine Richtlinie der EU, mit der die Sicherheit im europäischen Zahlungsverkehr erhöht werden soll.

FinanzSoftware ist gut auf die Änderungen vorbereitet, die sich an der FinTS/HBCI-Schnittstelle aufgrund der PSD2 ergeben. Die starke Kundenauthentifizierung ist seit Version 2.3.13 in FinanzSoftware umgesetzt. Der von den Banken über FinTS/HBCI bereitgestellte Funktionsumfang kann daher auch nach September 2019 problemlos weiterhin mit FinanzSoftware genutzt werden.

Es kann sein, dass die Banken einige Kunden zwingen werden, das Sicherheitsverfahren zu wechseln, z.B. von iTAN-Liste zu mobileTAN, von mobileTAN zu BestSign, von HBCI-Schlüsseldatei zu HBCI-Chipkarte, oder von HBCI-Chipkarte zu chipTAN USB. Dies ist kein Problem, da FinanzSoftware auch schon alle neuen Sicherheitsverfahren unterstützt.

Nur die ING-DiBa plant, bis September die FinTS/HBCI-Schnittstelle für Girokonten-Inhaber abzuschaffen. Die Kundenberater der ING-DiBa verweisen stattdessen auf die neue PSD2-Schnittstelle.

Diese neue PSD2-Schnittstelle darf laut ING-DiBa nur von PSD2-Online-Diensten, d.h. von Kontoinformationsdiensten (AISP) oder Zahlungsauslösediensten (PISP) genutzt werden.

FinanzSoftware ist jedoch kein Online-Dienst, weil die Datenerhebung und Datenverarbeitung von FinanzSoftware derzeit ausschließlich auf den lokalen Computern der Anwender erfolgt.

Es erscheint logisch, geradezu zwingend, dass wir zukünftig einen solchen Online-Dienst anbieten sollten, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Unser Plan ist daher, zusätzlich zu der bestehenden FinanzSoftware-App eine eigene Serverinfrastruktur für solch einen Kontoinformationsdienst aufzubauen.

Gruß
Crashandy
Crashandy
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 07:49

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Do 13. Jun 2019, 14:35

Hallo Crashhandy,

ja genau so ist es mit dieser beschiss...Richtlinie. Und wenn Alf-Banco bleibt wie es ist, muss man von der ING weg!

Seit heute brennt die Lunte und ich schau mich mal bei der DKB um. Da gibt gibt es weiterhin HBCI mit Tan-Generator und wenn man will auch noch die Tan2go.

Beste Grüße

M.P.
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon heweni » Do 13. Jun 2019, 16:45

Die PSD2 (Payment Services Directive 2) ist eine Richtlinie der EU, mit der die Sicherheit im europäischen Zahlungsverkehr erhöht werden soll.


Lächerlich! Mit Sicherheit wird die Sicherheit nicht erhöht, wenn man irgendwelchen Online-Diensten Zugriff auf seine Bankdaten gewährt. Was die dann damit anstellen, kann kein Mensch kontrollieren.

Ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass alle Banken demnächst HBCI/FinTS abschalten und Homebanking damit tot ist. Wenn die ING nicht will, dann heißt es eben Abschied nehmen. Abschied von Alf-Banco kommt auf keinen Fall in Frage.

Ich empfehle die DKB.
heweni
 
Beiträge: 215
Registriert: So 12. Mai 2013, 19:55

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Do 13. Jun 2019, 16:56

Hallo heweni,

da hast Du absolut Recht. Ohne Alf-Banco...das geht garnicht.

Ich wollte gerade noch eine kleine Info z. ING machen. Ich habe die Banking to go auf meinem Smartphone (eigentlich nur für Mitteilungen von Banbewegungen). Meine Bankgeschäfte mache ich ausschließlich mit Alf.

Jetzt wollte ich mich gerade über den Browser bei der ING einloggen, Zugangsdaten und Kennwort eingegeben und dann meine Diba Key und ich konnte mich nicht einloggen....

Ab heute kam die Mitteilung ich solle meine Banking to go auf dem Smartphone öffnen und den Einloggvorgang bestätigen...und dann klappte es.......ich glaub die haben nicht mehr alle Latten am Zaun!! :evil: :evil: :evil: :evil:
Alf-Banco klappt ja noch, bis HBCI abgeschaltet wird.

So jetzt wird ein DKB Cash Giro eröffnet!!

Grüße

M.P.
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon heweni » Do 13. Jun 2019, 18:36

Hallo Michael Platt,

Sehr gut!
Wenn du mit diesem Link https://www.deutscheskonto.org/de/ oben im Menü auf "Banken & Konten --> DKB" gehst, dann findest du viele Infos und Tipps zur DKB.

Viel Spaß
heweni
heweni
 
Beiträge: 215
Registriert: So 12. Mai 2013, 19:55

Re: Ing Diba und Banking to go - App

Beitragvon Michael Platt » Fr 14. Jun 2019, 08:44

Hallo Forengemeinde, hallo Alf,

habe den Kontenwechsel eingeleitet. Aber eine wichtige Frage hätte ich doch noch zur PSD2-Schnittstelle(für die ING Leidtragenden):

Wenn Ihr die Erlaubnis von der Bafin zur Nutzung der PSD2 Schnittstelle bekommen solltet, ist es doch richtig, dass Ihr die Zugangsdaten und Kennwörter braucht, damit Alf Banco überhaupt nutzbar ist (nicht für HBCI!!). Ihr habt damit ja den vollen Kontenzugriff! Und diese Zugangsdaten liegen dann auf Eurem Server. Ausreichend geschützt????? :shock:

Das wäre nämlich für alle wichtig, die z. B. bei der ING bleiben, da ja bekanntermaßen HBCI ab September von der ING nicht mehr unterstützt wird.

Beste Grüße :D

M.P.
Michael Platt
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 21:29

VorherigeNächste

Zurück zu Fragen zu ALF-BanCo 7

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste