In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass Sie nach einem Abruf eine Buchung in Ihren Umsätzen erhalten mit dem Verwendungszweck
Automat. Korrekturbuchung durch BanCo (Umsatz fehlt)

ALF-BanCo prüft bei jedem Umsatz-Abruf, ob der Saldo aller abgerufenen Buchungen zum bisherigen Saldo passt.
Wenn ALF-BanCo dabei eine Unstimmigkeit feststellt, so wird an der Stelle, an der der Saldo „einen Sprung macht“ eine Korrekturbuchung über die Differenz eingefügt.

Die Korrekturbuchung wird angezeigt, damit Sie merken, dass vermutlich Buchungen fehlen.
In der Regel kommt dies daher, dass beim Abruf ein Fehler aufgetreten ist oder durch temporäre Probleme beim Institut.

Führen Sie in diesem Fall bitte den Umsatz-Abruf nochmal über
Umsätze > Abruf > „Von … Bis“ durch. Als Von-Datum wählen Sie das Datum der letzten Buchung vor der Korrekturbuchung. Als Bis-Datum z.B. das aktuelle Datum.

Dadurch sollten die fehlenden Buchungen geholt werden und die Korrekturbuchung verschwinden.

In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein Institut bei besonderen Buchungen (z.B. Lastschriften) immer mal wieder zeitweilig einen falschen Saldo innerhalb der Umsätze übermittelt. Z.B. ist dann im Saldo die Lastschrift schon eingerechnet, obwohl diese noch nicht als Umsatz vorliegt. In diesen Fällen erzeugt ALF-BanCo (korrekt) eine Korrekturbuchung.
Bei einem späteren Abruf der gleichen Umsätze wird dann in der Regel der korrekte Saldo übermittelt und die Korrekturbuchung verschwindet wieder.

Falls dies bei Ihnen zu häufig geschieht, können Sie die Korrekturbuchungen deaktivieren.
Klicken Sie dazu in der Menüleiste auf „Extras > Optionen“.
Wechseln Sie dann zu „Umsätze“ und deaktivieren Sie die Option „Automatische Korrekturbuchung, wenn Online-Buchung fehlt“.