Vor allem bei den Sparkassen werden aktuell die HBCI-Chipkarten-Zugänge abgeschaltet. Stattdessen können Sie z. B. das chipTAN-USB-Verfahren nutzen.
Für dieses neue Verfahren benötigen Sie einen Kartenleser, der chipTAN USB unterstützt.
Weitere Informationen und eine Liste möglicher Kartenleser finden Sie hier.

Um Ihre betroffenen Konten umzustellen gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Wechseln Sie zur Kontenverwaltung über „Verwalten > Konten > Konten verwalten“
  • Markieren Sie das gewünschte Konto
  • Klicken Sie auf „Ändern
  • Wählen Sie „Zugänge / Medien
  • Sie sehen oben eine Liste der dem Konto zugeordneten Sicherheitsmedien bzw. Zugänge
  • Klicken Sie rechts oben auf „Zugang verwalten“ und wählen Sie den Unterpunkt „Zugang/Medium ändern
  • Es öffnet sich ein neues Fenster. Wählen Sie hier „neues Medium …“ und bestätigen Sie mit „Ok“.
  • Es wird der Einrichtungs-Assistent von ALF-BanCo gestartet. Wählen Sie hier den oberen Punkt „Auf ein anderes Sicherheitsverfahren … umstellen“ und klicken Sie „Weiter“.
  • Im nächsten Schritt „Verfahren“ ist bereits das korrekte Verfahren (HBCI-PIN/TAN bzw. FinTS-PIN/TAN) ausgewählt. Klicken Sie „Weiter“
  • Folgen Sie dem Assistenten bis zum Ende, um Ihre Konten auf das PIN/TAN-Verfahren umzustellen.
  • Nachdem der Assistent beendet ist, müssen Sie ggf. noch chipTAN USB als TAN-Verfahren wählen wie hier beschrieben.
  • An der gleichen Stelle an der Sie auch das TAN-Verfahren wählen, finden Sie hinter dem TAN-Verfahren einen Knopf, um bei Bedarf das Verfahren und Ihren Kartenleser zu testen.